Mit diesem Blog wollen wir für interessierte Kinder und ihre Eltern möglichst viele Ereignisse um die Teams in Wort und Bild festhalten. Wir wollen so auf einfachem Wege rechtzeitig über Spiele und Ereignisse informieren, Erinnerungen schaffen und Familie, Freunde und Fans am Treiben der Nachwuchsbasketballer teilhaben lassen.


Sonntag, 29. Januar 2017

U10 : TV Goch - BG Lintfort 13:67 (6:34)

von Michael Schneiders

Mit neuem Personal ( ..wir begrüßen Corvin und Sky herzlich in der BGL Familie...) ging es nach Goch , um dort einen weiteren Auswärtssieg einzufahren.

Das erste Viertel begann auf Lintforter Seite noch etwas holprig. Die strenge Linie des Schiedsrichters, der jeden technischen Fehler ahndete, sorgte für viele Spielunterbrechungen und ein zerfahrenes Spiel. Das Highlight des ersten Viertels war auf jeden Fall der Korb von Marlon nach Assist von Neuzugang Sky.
Im zweiten Viertel begann der BGL Express Fahrt aufzunehmen. Besonders Tim gewann zusehends an Sicherheit im Abschluss und erzielte 12 Punkte. Defensiv stimmte zwar öfter mal die Zuordnung nicht, allerdings hat man mit Leo ja den besten Verteidiger der Liga, der immer wieder die Fehler seiner Mitspieler ausbügeln kann und kontinuierlich Bestwerte in Steals und Rebounds erzielt. Zur Halbzeit war bei einem Spielstand von 34 zu 6 für die BGL das Spiel bereits entschieden.

In Halbzeit zwei bot sich aufgrund der beruhigenden Führung viel Gelegenheit, den Bankspielern eine Chance zu geben. Nachdem die BGLer den Start komplett verpennten und Goch 6 Punkte in Folge erzielen konnte, bekamen die Lintforter Korbjäger das Spiel wieder besser in den Griff und ließen 8 Minuten keinen gegnerischen Korberfolg mehr zu. Robin und Ramon, die zu Beginn viel Pech im Abschluss hatten, belohnten sich nun endlich auch mit Punkten für ihren Einsatz und schraubten das Ergebnis so bis zum Ende auf 67 zu 13 für die BGL.

Resumee: Die Neuzugänge wurden erfolgreich integriert und werden in Zukunft das Niveau des Teams weiter anheben. Die "Kleinen" werden auf beiden Seiten des Feldes immer mutiger und so werden Körbe von Marlon bald nichts besonderes mehr sein. Es gilt allerdings unbedingt an den technischen Grundlagen zu arbeiten und so die Ballverluste durch Schrittfehler oder Doppeldribbel zu minimieren. 

Es spielten (Punkte): Tim Svejcar (25), Leonard Janssen (22), Ramon Conrad (11), Robin Catrein (6), Marlon Bieniek (2), Sky Leelau (1), Finn Deininger, Daniel Riesebeck und Corvin Kulpock



Keine Kommentare:

Kommentar posten