Mit diesem Blog wollen wir für interessierte Kinder und ihre Eltern möglichst viele Ereignisse um die Teams in Wort und Bild festhalten. Wir wollen so auf einfachem Wege rechtzeitig über Spiele und Ereignisse informieren, Erinnerungen schaffen und Familie, Freunde und Fans am Treiben der Nachwuchsbasketballer teilhaben lassen.


Montag, 1. Dezember 2014

U14 : BG Lintfort - NOMA Iserlohn 58:45 (33:24)

von Michael Schneiders

Zu Beginn sah alles nach einem "gemütlichen Sonntagsspaziergang" aus, denn die BGLer spielten stark auf und konnten bis zur 8en Minute eine 20 : 1 Führung erspielen. Danach, im Glauben des ungefährdeten Sieges, schlichen sich zunehmend Unkonzentrierheiten in der Verteidigung ein und im Angriff vermisste man von diesem Zeitpunkt an das Teamplay, dass bisher das Spiel der BGL ausgemacht hatte. In logischer Konsequenz konnten die Iserlohner mit einem 15 : 4 Lauf verkürzen und eh man sich versah, hatte man hier ein offenes Spiel zweier Mannschaften auf Augenhöhe. Die BGLer hatten es aufgrund einer engagierten Verteidigung des Gegners deutlich schwerer in Korbnähe gute Würfe zu kreieren und beim Kampf um die Rebounds hatten die Iserlohner trotz Größennachteils zu oft die Nase vorn. Lintfort versuchte es jetzt zu häufig aus der Distanz. Zu häufig, weil die Trefferquote, die notwendig gewesen wäre um die Nerven aller beteiligten Lintforter zu beruhigen, in keinster Weise erreicht werden konnte. Mit 33 : 24 ging es in die Pause. Von einer beruhigenden Führung konnte hier nicht die Rede sein.

Im der zweiten Spielhälfte wurde das Spiel beider Mannschaften noch zerfahrener, was in einem wahrhaften "Run and Gun" mündete. Kaum noch konstruktiver Spielaufbau, viel Turnover und eine schlechte Wurfauswahl auf beiden Seiten, garniert mit einer inkonsequenten Foulauslegung des Schiedsrichtergespanns sorgten für eine kontinuierliche Adrenalinausschüttung bei Coach und Zuschauern. Am Ende schien dem Gegner ein wenig die Puste auszugehen und Lintfort liess in den letzten 4 Spielminuten keinen Feldkorb mehr zu. Als schlussendlich Rieke in den letzten beiden Minuten 5 ihrer 6 Freiwürfe souverän verwandelte war der Drops gelutscht und wenn auch das Ergebnis am Ende etwas zu hoch ausgefallen ist steht ausser Frage, dass mit der BGL die bessere Mannschaft die verdienten Punkte einfahren konnte.

Es spielten (Punkte) : John (23), Hendrik (14), Rieke (7), Niels (5), Jan (4), Tom (3), Kaja (2) Joshi und Lynn

Keine Kommentare:

Kommentar posten