Mit diesem Blog wollen wir für interessierte Kinder und ihre Eltern möglichst viele Ereignisse um die Teams in Wort und Bild festhalten. Wir wollen so auf einfachem Wege rechtzeitig über Spiele und Ereignisse informieren, Erinnerungen schaffen und Familie, Freunde und Fans am Treiben der Nachwuchsbasketballer teilhaben lassen.


Sonntag, 26. Januar 2014

U14: SV Hagen-Haspe - BG Kamp-Lintfort (59:86)

In der letzten Hinrunde-Begegnung ging es für die U14'ner nach Hagen, wo ein Gegner aus dem unteren Tabellenbereich wartete. Ohne den verletzten Nico, aber sonst mit einem vollen Kader legte die BGL in den ersten Minuten den Grundstein für den späteren Sieg. Den Anfang machte Oskar mit einem 3'er und die restlichen Spieler(innen) legten nach. Ein 11:0 Run brachte uns einen Vorsprung, den wir an Ende des Viertels bis auf 20 Punkte ausbauen konnten (9:29). Mit diesem komfortablen Punkteabstand, gönnte der Trainer allen Spielern genügend Einsatz und wechselte munter durch. Das Spiel gestaltete sich dann ausgeglichener, aber der Vorsprung konnte bis zur Halbzeit gehalten werden (27:50). Nach der Pause überraschte uns der Gastgeber mit einer Reihe Fastbreaks, die durch die fehlende Defense jetzt wiederum den Hagenern einen 8:0 Lauf bescherten. Der Lintforter Coach reagierte aber sofort, nahm eine Auszeit und "justierte" die Teamaufstellung. Von da aus funktionierte auch wieder die Defense und vorne punktete BGL fleißig weiter. So konnten wir letztendlich den Sieg ungefährdet über die restliche Spielzeit auch "nach Hause" bringen.

An der Stelle muss man den BGL Coach zitieren der nach der Spiel sagte : "Der Gegner hat es uns heute nicht leicht gemacht, aber wir haben ein gutes Spiel abgeliefert". Im Vordergrund stand mal wieder die geschlossene Teamleistung und die Leistungsbreite der Mannschaft. So punkteten 4 Spieler(innen) 2-stellig (Sebastian, Henrik, Oskar, Selina) und die konsequente Verteidigung hielt den Gegner auf Abstand.

Hier noch der Spielbericht aus Hagen .
 
Kommendes Wochenende wartet auf die Niederrheiner in Mettmann der ungeschlagene Tabellenführer. Dort heisst es nun: 100% Leistung abzurufen und vor allem in der Defense konzentriert über die volle Spielzeit durchzuhalten.


  • Endstand: 59:86 (9:29, 18:21, 19:20, 13:16)
  • Es spielten (Punkte): Nowik (23), Stachowicz (18), Mellmann (14), Poljak (14), Breymann (5), Acker (5), Svejcar (3), Roschewski (2), Wegscheider (2), Wirtz

Keine Kommentare:

Kommentar posten