Mit diesem Blog wollen wir für interessierte Kinder und ihre Eltern möglichst viele Ereignisse um die Teams in Wort und Bild festhalten. Wir wollen so auf einfachem Wege rechtzeitig über Spiele und Ereignisse informieren, Erinnerungen schaffen und Familie, Freunde und Fans am Treiben der Nachwuchsbasketballer teilhaben lassen.


Sonntag, 12. März 2017

U10 : BG Duisburg West 2 - BG Lintfort 41:63 (24:34)

von Michael Shneiders

Gegen ein stark verbessertes Duisburger Team hatte der Tabellenführer aus Lintfort wirklich ein hartes Brett zu bohren. Die Führung der Gastgeber, die der BGL durch eine gute Verteidigung das Leben aber mal so richtig schwer machten, war zum Viertelende wirklich verdient.

Ein 10 zu 0 Lauf zu Beginn des zweiten Spielabschnitts sorgte dann wieder für ein wenig Beruhigung, täuscht aber darüber hinweg, dass Lintfort defensiv große Probleme hatte. Im Rebound waren die Duisburger meist einen Schritt voraus, wobei sich das Fehlen der "Big Guys" Robin und Tim G. durchaus negativ bemerkbar machte und durch ihre schnell vorgetragenen Angriffe, sorgten sie immer wieder für Probleme in der Lintforter Zuordnung. Bis zum Halbzeitpfiff hatte der Gastgeber auch schon 5 mal für drei Punkte eingenetzt, was ein weiteres Indiz dafür ist, dass die BGLer meist einen Schritt zu weit von ihren Gegenspielern weg waren.

Die BGL, bei der der gesundheitlich angeschlagene Leo wieder einen Riesenjob in der Defensive machte, begann nun konsequenter und schloss gleich mehrere Fastbreaks erfolgreich zur 45 zu 27 Führung ab. Jetzt schienen die Duisburger ein wenig zu resignieren und Lintfort begann zudem besser, als Team zu verteidigen. Corvin und Sky bekamen es nun auch defensiv wirklich gut hin und sorgten damit zusätzlich für Stabilität im Lintforter Spiel. Wenn wir es jetzt noch als Team verinnerlichen, die Räume im Angriff durch ein konsequentes Einhalten der Grundordnung zu schaffen und die leichten Fehler zu minimieren, steht einer Kreismeisterschaft (..die immer konkretere Form annimmt..) ohne Niederlage kaum etwas im Wege.

hart kämpfen mussten:
Tim Svejcar (27), Leonard Janßen (19), Sky Lellau (8), Ramon Conrad (7), Corvin Kulpok (2), Finn Deininger, Marlon Bieniek und Daniel Riesebeck


Keine Kommentare:

Kommentar posten