Mit diesem Blog wollen wir für interessierte Kinder und ihre Eltern möglichst viele Ereignisse um die Teams in Wort und Bild festhalten. Wir wollen so auf einfachem Wege rechtzeitig über Spiele und Ereignisse informieren, Erinnerungen schaffen und Familie, Freunde und Fans am Treiben der Nachwuchsbasketballer teilhaben lassen.


Sonntag, 28. Februar 2016

U14: BG Lintfort : BG Hagen 33 : 105 (20 : 50)

Von Michael Schneiders. Dass die Siegesserie gegen die BG Hagen reissen würde, war sehr wahrscheinlich. Dass man ohne etatmäßigen Aufbauspieler gegen den Tabellenführer spielen musste, machte die Sache nicht wirklich leichter.

Allerdings begann Lintfort sehr mutig, agierte gut gegen die Zonenpresse und konnte das Spiel bis weit ins erste Viertel offen gestalten, ehe die Hagener Stärken und vor allem die besser besetzte Bank zum Tragen kamen. Das Ergebnis von 20 : 50 zur Halbzeit war im Rahmen. Allerdings nicht für den Hagener Coach, der sein komplettes Team die ganze Halbzeitpause über Strafdrills auf hohem Belastungsniveau machen ließ, während er sie dabei in Drill Sergeant Manier kontinuirlich anschrie!!

Diese fragwürdige Maßnahme führte nicht zum gewünschten Erfolg, denn die BGL hielt weiter gut mit und die erschöpften Hagener mussten sich anscheinend erstmal von der Halbzeitpause erholen. Als sich Niels, der bis dahin ein tolles Spiel gemacht hatte, in der 23. Minute sein fünftes Foul abholte, wurde es allerdings immer schwieriger für die Hausherren, sich gegen die Zonenpresse der Hagener zu behaupten. Die wenigen Gelegenheiten, die sich den BGLern nun boten, wurden leider auch oft verschenkt, so dass es am Ende nur zu 33 mageren Pünktchen für die Lintforter reichte. Dass die Hagener letztendlich die hundert Punkte knackten, sorgte für Erleichterung beim mitfühlenden Lintforter Publikum. Die Sorge um die Hagener Jungs war nach den Halbzeitmaßnahmen des Coaches doch recht groß.......wahrscheinlich sind es immer die armen Kinder aus Hagen , die für die Verkehrhinweise: "Achtung, Kinder auf der Autobahn!" verantwortlich sind.

Fazit : standesgemäß verloren, die Jungs wissen jetzt, wie gut es ihnen unter Coach Michael eigentlich geht und die Hagener durften mit dem Auto nach Hause!!
  • Es spielten: Niels (10), Sebastian (9), Duy (4), Nico (2), Marten (2), Jan Luca (2), Ersay (2) und Kevin (2 Punkte und gefühlte 30 Rebounds!!)

Keine Kommentare:

Kommentar posten