Mit diesem Blog wollen wir für interessierte Kinder und ihre Eltern möglichst viele Ereignisse um die Teams in Wort und Bild festhalten. Wir wollen so auf einfachem Wege rechtzeitig über Spiele und Ereignisse informieren, Erinnerungen schaffen und Familie, Freunde und Fans am Treiben der Nachwuchsbasketballer teilhaben lassen.


Sonntag, 21. Februar 2016

U14-1: SV Hagen Haspe : BGL 55 : 62 (28:35)

Von Michael Schneiders. Gegen den Tabellenletzten wollten die U14 Jungs den Aufwärtstrend der letzten Spieltage bestätigen. Was vom Papier her eine klare Sache hätte sein sollen, stellte sich jedoch als ein hartes Stück Arbeit heraus. Zwar stand am Ende der verdiente Sieg für die BGL, jedoch war der Weg dahin deutlich schwerer als gedacht.

Ohne Kevin, Ersay und Nicolay stand die BGL heute erstmals ohne etatmäßigen Centerspieler da. Die Folge waren nicht nur die körperliche Überlegenheit des Gegners, sondern auch die Tatsache, dass einige Spieler heute nicht auf ihrer angestammten Position spielen konnten. So wunderte es eigentlich niemanden, dass das flüssige Spiel der letzten Wochen etwas verlorenging und auch die Laufwege und Plays nicht so klar, strukturiert und von Erfolg gekrönt waren, wie noch in den letzten Spielen.

Im ersten Viertel machten es sich die BGLer das Leben selbst etwas schwer, schafften es selten, Räume für die Penetration zu kreieren und beraubten sich so einer ihrer Stärken. Defensiv hatten es die Hagener oft zu leicht und kamen über einfache backdoor cuts zu Punkten.

Im zweiten Viertel kam man vor allem defensiv besser ins Spiel und konnte den Gegner bei 10 Punkten halten. Vorne sorgten Alex und Sebastian mit einigen gelungenen Aktionen für eine 7 Punkte Führung zur Halbzeit. Einziger Wermutstropfen war zu diesem Zeitpunkt die frühe Foulbelastung von Joshi, der sich nicht als einziger über eine recht kleinliche Foulauslegung des Schiedsrichtergespanns wunderte.

In Hälfte zwei starteten Joshi und Niels offensiv richtig durch und erzielten alle Lintforter Punkte. Leider wurde jeder Korb der BGL von einem gegnerischen Korb beantwortet, so dass das Spiel weiterhin knapp genug blieb um ein aufregendes viertes Viertel zu erahnen.

Im letzten Viertel schien beiden Teams ein wenig die Puste auszugehen. Die Trefferquote auf beiden Seiten sank im gleichen Maße, wie sich die Turnover Quote erhöhte. Leider passte sich ein Spieler des Gegners da dem Rest nicht an und begann auf einmal die unmöglichsten Würfe zu treffen. Richtig knapp wurde es aber nicht mehr, auch wenn Niels sich dann doch noch sein fünftes Foul abholte. Joshi erhöhte mit seinem zweiten Dreier auf 9 Punkte und machte den Deckel drauf.
  • Es spielten: Joshi (20), Niels (16), Sebastian (11), Alex (9), Duy (4), Jan Luca (2), Marten und Nico

Keine Kommentare:

Kommentar posten