Mit diesem Blog wollen wir für interessierte Kinder und ihre Eltern möglichst viele Ereignisse um die Teams in Wort und Bild festhalten. Wir wollen so auf einfachem Wege rechtzeitig über Spiele und Ereignisse informieren, Erinnerungen schaffen und Familie, Freunde und Fans am Treiben der Nachwuchsbasketballer teilhaben lassen.


Sonntag, 28. Januar 2018

U16 Jugendoberliga : SC Bayer Uerdingen - BG Lintfort 98 : 61 (50 : 44)

Von Michael Schneiders
                                                                   
Krefeld 27.01.2018

Die Jungs verschliefen den Start defensiv komplett und hatten in Minute 5 bereits 19 Punkte kassiert. Davon viele quasi ohne Gegenwehr, da die Fastbreaks der Uerdinger kaum verteidigt wurden. Die Rebounds waren zudem sicher in Uerdinger Hand. Hier machte sich die massive körperliche Überlegenheit des Gegners deutlich bemerkbar und das Fehlen von Kevin schmerzte von Minute zu Minute mehr. Der offensive Output auf Lintforter Seite war von Beginn an gut und die Jungs punkteten kontinuirlich. Was zum einen daran lag, dass Niels von "Downtown" einen guten Tag hatte und Joshi immer wieder gut penetrierte und dabei viele Fouls zog. Nach dem holprigen Start kamen die Jungs also recht gut ins Spiel und lagen nach dem ersten Viertel nur mit 29 : 21 zurück.

Im zweiten Viertel wurde es nun noch besser, denn die Jungs merkten, dass Uerdingen ausser Größe kaum was zu bieten hatte. Die Lintforter Guards hatten keine Probleme im Ballvortrag und blieben ohne Turnover. Die Blockverteidigung der Uerdinger war schwach, so konnten die BGLer immer wieder penetrieren und zu guten Abschlüssen kommen. Zwar wurden die Jungs auch einige Male abgeräumt, aber wenn drei Spieler des Gegners deutlich über 1.90 sind, bleibt das nicht aus. Besonders Joshi ging immer wieder dahin wo es wehtut und zog weiter viele Fouls, die er vom "Charity Stripe" mit guter Quote bestrafte. Kurz vor Halbzeitende wurde er beim Zug zum Korb gefoult und knickte unglücklich um. Sehr schade, denn erstens war er mit 20 Punkten bis dahin wirklich stark unterwegs und zweitens konzentrierten sich die Uerdinger verstärkt auf ihn, was den anderen immer wieder Platz von aussen bescherte ( Insgesamt 9 Dreier der BGL ). So hiess es zur Halbzeit 44 zu 50 und von da an ohne etatmäßigen Point Guard auszukommen. War schon das Fehlen von Kevin ziemlich unpraktisch, so nahm jetzt die Verletzung von Alex ganz andere Dimensionen an. Zur Zeit ist das Team wirklich nicht vom Glück verfolgt.

Uerdingen sah nun die Chance gekommen, den Vorsprung auszubauen, verteidigte nun intensiver und hatte damit leider zusehends Erfolg. Ein 10 : 0 Lauf stellte die Weichen nun deutlicher auf Sieg. Nach einer dringend benötigten Auszeit bekamen es die Jungs nun wieder besser hin. Ersay entwickelte sich zum Reboundungeheuer und fischte den baumlangen Uerdingern nun Rebound für Rebound weg. Vorne war der Weg in die Zone weiterhin das Mittel der Wahl und die BGL erspielte sich in Viertel 3 so 13 Freiwürfe, von denen allerdings nur 3 ihren Weg in den Korb fanden. Der Gastgeber lag zu Beginn des letzten Viertels bereits mit 22 Punkten vorne.

Im letzten Viertel bekamen nun alle Spieler nochmal die Chance sich zu beweisen. Jan Luca kam mit Punkten/Rebouns und Assists in drei Kategorien in die Statistik und Ricky und Sebastian betrieben mit ihren beiden 3ern noch etwas Ergebniskorrektur. Zu mehr reichte es leider nicht mehr und das Endergebnis fiel deutlich zu hoch aus. Ohne Verletzungen und mit kompletten Kader hätte man durchaus gute Chancen gehabt. So bleiben am Ende die Punkte in Uerdingen und wir können nur hoffen, dass die Verletzten sich recht bald erholen.

Es spielten (Punkte) : Joshi (20), Niels (16), Sebastian (11), Ricky (5), Muanis (4), Nico (3), Ersay (2), Jan Luca (1), Suy, Renick und Mick

STATS LEADERS:

Punkte:                        Joshi (20)
Rebounds:                   Ersay (9)
Assists:                        Joshi/Sebastian (3)
Steals:                         Joshi (2)
Blocks:                         Ricky (1)
erwähnenswert:           Niels 4/6 Dreiern

Keine Kommentare:

Kommentar posten