Mit diesem Blog wollen wir für interessierte Kinder und ihre Eltern möglichst viele Ereignisse um die Teams in Wort und Bild festhalten. Wir wollen so auf einfachem Wege rechtzeitig über Spiele und Ereignisse informieren, Erinnerungen schaffen und Familie, Freunde und Fans am Treiben der Nachwuchsbasketballer teilhaben lassen.


Sonntag, 14. Juni 2015

BKN-Pokal U14: BG Lintfort : TV Goch 57 : 50 (33 : 22)

Von Michael Schneiders.

Die erste wirkliche Standortbestimmung für die neuformierte U14 stand in Form des Pokalhalbfinals gegen den TV Goch an.

Die BGL begann mit viel Tempo, schaffte es oft, den Ball per Schnellangriff zum gegnerischen Korb zu bringen. Was gegen die langen, relativ unbeweglichen Gocher eine gute Idee schien, hätte bei einer besseren Quote im Abschluss schon zu einem deutlicheren Ergebnis als 20 : 16 zum Viertelende führen können.

Das Gocher Spiel definierte sich überwiegend über den Aufbauspieler, der sich immer wieder in 1 gegen 1 Situationen begab, damit aber nur wenig Erfolg hatte. Sechs gegnerische Punkte in Viertel 2 sprechen eine deutliche Sprache über die gute Verteidigungsarbeit der BGLer. Einziger Wermutstropfen waren drei frühe Fouls von Alex, der nun mit etwas angezogener Handbremse verteidigen musste. Im Angriff ließ die Passqualität der Lintforter etwas nach und es schlichen sich mehr und mehr technische Fehler ein. Auch im Abschluss war nun Sand im Getriebe. Zwar konnte Lintfort die Führung weiter ausbauen, hätte sich aber zu diesem Zeitpunkt schon vorentscheidend abgesetzt haben können.

Was in der zweiten Halbzeit folgte, kann man ruhigen Gewissens einen Krimi nennen. Goch konnte in der Verteidigung einen Gang hochschalten und Lintfort schien ein wenig die Puste auszugehen. Hinzu kam jetzt unnötige Schärfe von Gocher Seite in Form von inakzeptablen Kommentaren des Trainers ins Spiel, der den Lintforter Spielern unterstellte absichtlich und überhart zu foulen. Auch das zahlreich angereiste Gocher Publikum ließ sich in dieser Beziehung nicht lumpen. Auf dem Feld fiel danach auf Gocher Seite fast alles. Die BGLer schienen verunsichert, leisteten sich einige Turnover und luden den Gegner so zu Fastbreaks ein, die konsequent genutzt wurden. Zu allem Übel fing man sich jetzt auch noch zwei Dreier innerhalb kürzester Zeit und Goch konnte bis auf zwei Punkte verkürzen. In der Schlussphase ließ Goch keine leichten Körbe mehr zu und Lintfort musste sich die Punkte an der Frweiwurflinie verdienen. Leider war die Quote hier mit 2 von 7 in den letzten 4 Minuten nicht ausreichend um eine "beruhigende" Führung ausbauen zu können. Dafür hauten die Jungs sich in der Defense nochmal voll rein und ließen in den letzten 3 Minuten keinen gegnerischen Korb mehr zu. Als Kevin in der letzten Minute das 57 : 50 erzielte, war das Gocher Schicksal besiegelt und Lintfort durfte zum Feiern nochmal die letzten Reserven mobilisieren.

  • Im Pokalfinale stehen: Niels (14), Joshi (12), Sebastian (12), Kevin (8), Alex (7), Ersay (2), Duy (2), Gregory, Nico, Jan-Luca und Daniel

Keine Kommentare:

Kommentar posten